Berufsunfähigkeitsversicherung für Ingenieure sinnvoll

Das Statistische Bundesamt meldet, dass etwa 43 Prozent aller heute 20-jährigen mindestens einmal berufsunfähig werden. Das sind alarmierende Zahlen, die auch für Ingenieurinnen und Ingenieure geht. Einen sinnvollen Schutz bietet dabei nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die den Einkommensverlust vermeidet. Dabei können die Ingenieursversicherung individuell zusammengesetzt werden, die Rente kann an das aktuelle Einkommen angepasst werden. Je nach BU Anbieter sollten auch weitere Zusatzleistungen vertraglich festgehalten werden.

Unterschiede bei der Tarifwahl hergeben sich je nach Berufsgruppe. Ingenieure und Architekten, die selbstständig tätig sind, erhalten andere Angebote als Angestellte.

Kostenvergleich als Diplom Ingenieur sinnvoll

Als diplomierter Ingenieur stehen besonders günstige Versicherungen zur Auswahl. Bei einem 30 Jahre alten Modellkunden der ein Diplom (Akademiker) besitzt und eine Berufsversicherung abschließen möchte, bieten folgende Berufsunfähigkeitsversicherungen sinnvolle Angebote gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit:

  • Platz 01: Die Bayerische Tarif: BU PROTECT Smart (17719) 27,60 €
  • Platz 02: InterRisk Tarif: ABV XL 28,76 €
  • Platz 03: Die Bayerische Tarif: BU PROTECT Komfort (17709) 29,49 €
  • Platz 04: Signal Iduna Tarif: BUV (Standard BU) 30,11 €
  • Platz 05: LV 1871 Tarif: SBU 30,55 €

Die Bayerische Versicherung bietet eine sinnvolle Bu-Rente von 1.500 Euro monatlich. Sollten Ingenieurinnen und Ingenieure eine Rentenversicherung von 2500 Euro wünschen, steigt der monatliche Zahlbeitrag auf 44,73 Euro an.

Jetzt Vergleich anfordern >

Lebensversicherung als sinnvoller Einschluss in der BU

Es gibt zwei wesentliche Berufsunfähigkeitsversicherungen zu unterscheiden. Zum einen steht die selbstständige BU-Versicherung im Produktangebot und zum anderen die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ), die neben der Rentenversicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit auch eine Lebensversicherung für die Hinterbliebenen zur Verfügung stellt. So wird der Beitrag auch für die Risikolebensversicherung verwendet. Wird der Ingenieur / Architekt berufsunfähig, dann werden die Beiträge der Lebensversicherungen vom Anbieter getragen.

Erfahren Sie auf diesem Artikel auch mehr zum Thema, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch für Psychologen sinnvoll ist.

Ingenieursverbände in Deutschland

Ingenieurinnen und Ingenieure erhalten mit einer Mitgliedschaft in einem Ingenieursverband eine sinnvolle Unterstützung bei beruflichen Fragen. Einige ausgewählte Ingenieurverbände in Deutschland und der Schweiz sind:

  1. VDI Verein Deutscher Ingenieure: Sprecher, Gestalter, Netzwerker
  2. Verband Beratender Ingenieure VBI
  3. Deutscher Ingenieurinnenbund
  4. Zentralverband Deutscher Ingenieure e.V.- ZDI
  5. DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.
  6. Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e. V.
  7. schweizerischer ingenieur- und architektenverein: sia
  8. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V.

Vergleichen Sie auch auf unserem Portal die Angebote und erhalten einen sinnvolleren Schutz als ihn der Staat zu bieten hat.

Was Ingenieurstarife bieten sollten und warum der Vergleich der Kosten sinnvoll ist

Es gibt einige grundlegende Merkmale, die ein Ingenieurstarif bereits stellen sollte. Neben der Option auf eine Dynamik zur Inflationsanpassung sollten Ingenieurinnen und Ingenieure immer auch darauf achten, dass der Berufsunfähigkeitsversicherer auf eine konkrete oder abstrakte Verweisung verzichtet. Zudem sind Klauseln wie die Nachversicherungsgarantie, der Sechs-Monats-Prognose als auch die rückwirkende Leistungen in den ersten sechs Monaten wichtige Bestandteile eines sinnvollen Vertrages. Auch unter http://berufsunfaehigkeitsversicherungen-sinnvollschutz.de/ können Sie die Tarife vergleichen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wichtige Ingenieursfachreichtungen

  • Robotik
  • Mechatronik
  • Bauingenieurwesen
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Verfahrenstechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen